schrift

                           
                                : : k u n s t - p r o j e k t e : :

Menu

menschen.kulturen.reflexionen 

LITERATUR_16 Jour fixe am 16. im 16. im C.I.


aktuell nächster event  I vorschau weitere termine I   bisher  I presseinformation  I 

 

2020
Ab 10. Juni finden wieder LIVE-EVENTS statt, allerdings ist es erforderlich
sich anzumelden und den Sicherheitsabstand einzuhalten.

Alle Lesungen im März, April und Mai konnten nicht LIVE stattfinden.
Wir bieten parallel das VIRTUELLE KUNSTERLEBNIS auf unserer Seite coronART

   

 


LINK zum CI  Informationen zum VERANSTALTUNGSORT

Link zu  KUNST_16



der nächste event / lesung

2020 

Donnerstag, 16. Juli, 19 Uhr 
„Der Sonne eine Gasse“. Eine Hommage an Berthold Janecek - Lesung aus seinem Buch
 2020_07_16 PRESSEINFORMATION

Berthold Janecek
Der Sonne eine Gasse. Erzählungen eines Insektenforschers
edition tarantel 2016 ISBN:    9783950425208 (ISBN-10: 3950425209)
181 Seiten € 15.-
 Kurzbiographie Janecek
















 


16. Juni BLOOMSDAY in OTTAKRING                                                                                                                                                                                                                         

 Isabella Farkasch - KARMA, 16 UND SEIFE "James Joyce, Bloomsday und die Zahl 16". EINLADUNG als PDF
Eine numerologische Erzählung zum Tag der Tage. TEXT als PDF
Die Zahl 16 steht für den Bloomsday und damit für die Veranstaltung am 16. Juni im 16.
In ihrer Lesung blickt Isabella Farkasch auf die besonderen Qualitäten, die der Zahl 16 zugeordnet werden,
und stellt gleichzeitig den Bezug zur Stimmung her, die Joyce's Meistererzählung prägt.
Sie ergänzt damit die Bilderwelten Bernadette Stummers und Alfred Haslingers mit den Bildern,
die in den Köpfen der Leser_innen und Zuhörer_innen entstehen.         Link zu  KUNST_16


„Tauche derzeit tief in die Zahlenwelten ein. Ganz neues Begreifen der Zahlenenergie 1 - 6 und 16.
Auch sehr erstaunlich, wie sich das 16er Thema in Joyce's 1100 Seiten widerspiegelt.
Aber vermutlich kann man zu jedem Thema Beiträge in diesem viel bewunderten, wenig gelesenen Jahrhundertwerk entdecken.
Doch das Thema Labyrinth und die vielen möglichen Wege in diesem (auch ohne den Ausweg je zu realisieren,
der vielleicht erst im Tod durchschritten wird) zieht sich schon sehr durch diese Gedankenansammlung."

Isabella Farkasch, geboren 1957 in Wien, Bühnenbildnerin, Numerologin, Autorin.
Ihre intuitiv geschriebenen Geschichten sind von der Kombination dieser drei Betrachtungsweisen geprägt.
Ihre mittlerweile fünf Publikationen nennt sie Sachbücher mit literarischem Mehrwert. Lesen Sie mehr


 


vorschau weitere termine

Sonntag, 16. August, 17 Uhr
EINLADUNG als PDF

Sonja Henisch - Präsentation ihres Gedichtbandes Magie der Spirale. Ganzheitliche und politische Gedichte 
Edition Sonne und Mond Mit einem Nachwort von Manfred Stangl
Christian Wolf - Lyrik - ein Querschnitt aus seinem Gedichtezyklus

 2020_08_16 PRESSEINFORMATION

AUSSER DER REIHE
Mittwoch, 2. September, 19 Uhr
OFFENER LESEABEND für 5 Autor_innen à 10 Minuten
Texte zu: Fokus:MENSCH&CORONA

Mittwoch, 16. September, 19 Uhr
einstündiges Programm
„BeziehungsWeise beziehungsweise beziehungs-weise“
Gedankenfragmente und Musikstücke greifen Beziehungsvolles auf, fügen sich kaleidoskopartig 

in neuen Beziehungsmustern zusammen, nur um kurz darauf in anderer, kurzlebiger Gestalt zu erscheinen.
Mystisch und vielfältig wie Beziehungen eben sind.
Jonny Blue – well known, singt eigene englisch- und deutschsprachige Lieder 
und liest aus seiner nie erscheinenden, never-ending Bio
Lis Levell – Autorin, steuert deutsch- und englischsprachige Songtexte bei
und liest Gedankenfragmente, Szenen und Kurzgeschichten aus eigener Feder

AUSSER DER REIHE
Mittwoch, 7. Oktober, 18 Uhr

„Integration durch Sprachvermittlung“.
Dass „Lehrbücher, Literatur und Lesen“ wesentliche Instrumente beim Erlernen einer Fremdsprache sind,
darin sind sich Franziska Bauer und Walter Weber einig. Eingeladen vom Verein kunst-projekte werden sie im Club International,
wo ja auch seit vielen Jahren eine Sprachschule beheimatet ist, auf kurzweilige Art und Weise darüber erzählen und lesen,
wie wichtig es ist, die entsprechenden Lehrbücher und Unterrichtsmaterialien zur Hand zu haben.
Auch die Herausforderungen beim Übersetzen in eine andere Sprache werden anhand praktischer Beispiele erörtert.
Franziska Bauer - Pädagogin, [Lehrbuch]Autorin, Übersetzerin (Russisch) 
& Walter Weber - Schulbuchverleger www.eweber.at 
Schwerpunkt: Mehrsprachigkeit, (darunter Russisch & Burgenlandkroatisch),
Grundschul- und Kinderbücher, Herausgeber der Lehrwerke von Franziska Bauer
„Neustart mit Deutsch“ und „Sag, wie geht das Alphabet?“ 

Freitag, 16. Oktober, 19 Uhr
Franziska Bauer Präsentation Deutsch-russischer Posiekalender 2021 
Wandkalender A4 Querformat spiralisiert mit zwölf wechselweise von Franziska Bauer und
ihrer russischsprachigen Co-Autorin Mary Nikolska verfassten und übersetzten Gedichten 
Musikalische Begleitung: Wolfgang Wölfer-Roth, Viola

AUSSER DER REIHE
Mittwoch, 4. November, 19 Uhr
OFFENER LESEABEND für 5 Autor_innen à 10 Minuten
Das CORONA TAGEBUCH
wird in Ergänzung zum Tagebuchtag – Lebenslinien am 16. November
(Lebenslinien in Wort & Bild) veranstaltet.
Begleitet wird die Lesung durch eine Projektion von künstlerisch gestalteten MNS_Masken,
die Matthias Kretschmer täglich während des „Stillstandes“ gepostet hat.
Und Kurzfilme von Anton Schmid, die den Künstler ebenfalls 
während des „Stillstandes“ im Homeoffice von sich gedreht hat

Montag, 16. November LEBENSLINIEN (Tagebuch), 19 Uhr
Luis Stabauer aus "Brüchige Zeiten" Neuerscheinung 2020

Mittwoch, 16. Dezember, 19 Uhr
Sascha Wittmann Buchpräsentation „Alles Alltag! Erzählungen und Kurzgeschichten"
Septime 2020 Thalia Amazon


bisher

[zurück]

presseinformation





















 

PrinterFriendly
Druckoptimierte Version
Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail
*