schrift

                           
                                : : k u n s t - p r o j e k t e : :

Menu

WALTER KANOV


I  vita  I  text  I aktuell  I  ausstellungen  I  werke  I


vita

Geboren 1957 in Wien, wuchs im Arbeiterbezirk Brigittenau auf und lebt und arbeitet bis heute dort.
Die längste Zeit seines Lebens politisch aktiv und erwerbsmäßig selbstständig, wandte er sich,
künstlerisch ein unbeschriebenes Blatt, erst spät und autodidaktisch der
digitalen Fotografie, Objektkunst und Malerei zu.
Gemeinsam mit seiner Frau Libuša Organisation der Atelierrundgänge "im-achten-herum"
2020 Mitglied der Berufsvereinigung der bildenden Künstler Österreichs www.art-bv.at
galeriestudio38.at/walterkanov      mailto: walter kanov        www.walterkanov.at 

  Im Achten herum  Walter Kanov Kunstartomat

text

"Mich interessiert Form und Struktur im weitesten Sinn und mit dem Medium der digitalen Fotografie lassen sich  
meine Gedanken und Bilder am ehesten visualisieren.
"

Im größten Teil seines fotografischen Schaffens zeigt Kanov seinen unorthodoxen Blick auf Architektur und Raum.  
Manche Objekte sind verfremdet oder aus dem üblichen Kontext gelöst, wieder andere stellen sich als abstrakte  
Detailansichten von Bauten und Konstruktionen dar. „Mich interessiert Form im weitesten Sinn“ sagt Kanov und  
eröffnet seinem Publikum eine Welt, die gleichzeitig bekannt und doch fremd erscheint.

In kleinerem Umfang widmet er sich auch Portrait-Reihen und Stillleben. Besonders bei seinen Portraits lässt sich  
die Wertschätzung gegenüber dem Bildhauer Franz Xaver Messerschmidt erahnen, den er sehr verehrt.

Die Fotografien der meist urbanen Bauwerke entstehen häufig während seinen Reisen durch europäische Städte.  
Eigenwillig bleiben seine Arbeiten und Sichtweisen allemal, egal welchem Genre er sich gerade zuwendet.

[zurück]

aktuell

2020


BILD des Monats SEPTEMBER
DUE TENUTE FRIULANO NR. 73 & 74 Aquileia-Wien 2020 AUF ANFRAGE

2. - 4. Oktober TAGE DER OFFENEN ATELIERS im-achten-herum DETAILS





Samstag, 17. und Sonntag, 18. Oktober Tage der Offenen Ateliers NÖ in Hintersdorf




Seit 2. Dezember 2019 Öffentlicher KUNSTARTOMAT
Zugang/Durchhaus/Einfahrt zur "Galerie Westlicht" Westbahnstraße 40, 1070 Wien

 

Projekt „Kunstartomat":

Beim Projekt "Kunstartomat" handelt es sich um die von Walter Kanov ins Leben gerufene Aufstellung eines umgestalteten Zigarettenautomaten im Vorbereich der Fotogalerie Westlicht in Westbahnstraße 40, 1070 Wien, aus dem Museumsbesucher, Spaziergänger, Wien-Touristen oder andere Kunstinteressierte für den Betrag von EUR 4.- originale, kleine Kunstwerke in der Größe einer Zigarettenpackung ziehen können. Der Automat wurde nicht nur einem kompletten Facelifting unterzogen, sondern bietet auch die Möglichkeit, schon von außen alle teilnehmenden Künstlerinnen und Künstler aufzulisten.
Jede Packung enthält neben dem eigentlichen Kunstwerk (Zeichnungen, Malereien, Reliefs, Textiles, Kunstfotografien, Objekte, ...) der teilnehmenden Künstlerinnen und Künstler eine Kurzbeschreibung des Werdegangs, der Arbeiten, der aktuellen oder künftigen Ausstellungen und nach Belieben Adresse des Ateliers, Mailadresse, Website, oder Telefonnummer.
Der eigentliche Vorteil für die teilnehmenden Künstlerinnen und Künstler ist es, besonders zielorientiert Eigenwerbung zu lancieren.


 









Mitglied bei 
Neue Pop-UP-Galerie und Online-Galerie (Kulturvernetzung NÖ)


[zurück]

werke                     
 

bitte ins große Bild klicken
zur Vergrößerung
 
Form und Struktur leiten Walter Kanov in seinem Hauptgebiet, den bearbeiteten Fotografien von Architektur. Die Fotografien der meist urbanen Bauwerke entstehen häufig während seiner Reisen durch europäische Städte und verstehen sich als architektonische Weiterentwicklungen der vorgefundenen Objekte.
Überraschen werden die namenlosen Objekte, die seit Anfang 2018 entstehen.
Ein Wandteller aus Porzellan und Weißzement, ein monochromes Puzzle, in Estrich gegossenes Glas, ein Schachspiel, das an Yoko Onos legendäres White Chess
erinnert ...
Parallel beschäftigt er sich mit Abgüssen aus Beton von im allgemeinen recht kurzlebigen und unbeachteten Blister-Verpackungen. Diese sollen den Betrachter die so rasch vergängliche Schönheit dieses größtenteils unbeachteten Ausgangsprodukts zeigen. In diesem neuen Segment erweitern nicht nur Textur und Haptik seinen Schaffensbereich, sondern lässt sich wieder Architektur als roter Faden erkennen.
Eigenwillig bleiben seine Arbeiten und Sichtweisen allemal, egal welchem Genre er sich gerade zuwendet.
[ mehr ]
 

 


bisher

ausstellungen, beteiligungen, projekte

2020

BILD DES Monats AUGUST
64 KLEINE RAKELBILDER Acryl auf Passepartoutkarton für das Projekt KUNSTARTOMAT


BILD des Monats JULI Nr. 56 Wien 2020 gerahmtes Schutzengelbild teilweise übermalt 20,5x26,5 cm auf Anfrage

BILD des Monats JUNI 210520-1 Monotypie aus Kugelschreibertinte auf gekörntem Zeichenpapier 42x29,5 cm/35x23 cm EUR 150.-

BILD des Monats MAI Nr. 58 Wien 2020 Acryl auf Keilrahmen 116x76 cm auf Anfrage
Einreichung zum Luxembourg Art Prize 
Teilnahme am Q2020 AtelierRundgang am 24.- 26. April Atelier Jägerstraße 3, 1200 Wien


BILD des Monats APRIL Nr.42 Wien 2020 
Diptychon Acryl auf Hartfaserplatte mit Papierwabenfüllung je 55x55 cm gerakelt + geklatscht EUR 590.-

ONLINE Teilnahme am PROJEKT 2020 Kunsthaus Rheinlicht von Angelika Ehrhardt-Marschall mit vier Werken
WER DEN BOGEN AM LÄNGSTEN SPANNT. Das künstlerische Potenzial in der dritten Lebens- Schaffensperiode
Künstlerpräsentation am 22. Mai



3. - 29. März Teilnahme beim Vienna Art Market (v. a. m.) mit Architekturfotografien aus Italien CAVEAU ITALIANO
Währinger Straße 100/Gentzgasse 21, 1180 Wien

20. Februar - 15. März Einzelausstellung bei bilder.worte.töne ART.WALLENSTEINPLATZ
"Rakel und BetonEINLADUNG als PDF

Seine farbigen, abstrakten Rakel-Bilder stehen für den Versuch des Unmöglichen, nämlich den Zufall zu steuern.
Gerhard Richter lässt grüßen! Bei den Abgüssen aus Beton, von im Regelfall unbeachteten Blister-Verpackungen,
soll dem Betrachter die so rasch vergängliche Schönheit dieses gering geschätzten Ausgangsprodukts vor Augen geführt werden.
Eigenwillig bleiben seine Arbeiten und Sichtweisen allemal, egal welchem Genre er sich gerade zuwendet.

2019
5. - 30. November Teilnahme "vienna art market"
Im Durchgang Währinger Straße 100/Gentzgasse 21, 1180 Wien.
PLUS Amerikanischer Versteigerung 15. November 
27. - 29. September Veranstaltungsauftakt im Volkskundemuseum Laudongasse 15-19, 1080 Wien
Werkschau Walter Kanov "Endlich vier gute Fotografien" im Rahmen von TAGE DER OFFENEN ATELIERS im-achten-herum 
PROGRAMM als PDF

2018
10. -  24. November EINLADUNG als PDF 
„(De)konstruktonen – Die Form, der Raum, das Haus“ Gemeinschaftsausstellung mit Irene Pollak
Galerie Atelier Bajadere, Neue Straße 19, 2565 Neuhaus im Triestingtal
28. - 30. September mit seiner Frau Libuša Organisator von
und Teilnehmer bei Tage der offenen Ateliers 2018 "im-achten-herum" 
Veranstaltungsauftakt im Volkskundemuseum Laudongasse 15-19, 1080 Wien
"Betonabgüsse von Blisterverpackungen" EINLADUNG als PDF
1. März - 22. Juli Einzelausstellung IM FOKUS - Architekturfotografie WERKLISTE als PDF
in der SPÖ Ottakring Bezirksorganisation Schuhmeierplatz 17-18, 1160 Wien
Plakat als PDF PRESSEINFORMATION 2018_03_22 
Vernissage 22. März Zur Eröffnung las Martin Dragosits politische Lyrik

2017
15. - 17. September "Großformatigen Fotoarbeiten zum Thema Architektur"
Tage der offenen Ateliers 2017 "im-achten-herum" Museum für Volkskunde, Laudongasse 15-19, 1080 Wien.

2016
3. - 5. Juni "Serien von Architekturfotografien"
Tage der offenen Ateliers 2016 "im-achten-herum" UNIK.AT, Pfeilgasse 35, 1080 Wien.

2015
25. - 27. September Teilnahme an den Tagen der offenen Ateliers 2015 "im-achten-herum",
UNIK.AT, Pfeilgasse 35, 1080 Wien
13. - 28. Februar "Transformationen - Architekturfotografien"
Studio Susanne Wehrhahn, Döblinger Hauptstraße 22, 1190 Wien

2014
24. - 26. Oktober Teilnahme am "ART.SALON 2014"
1zu3 Kunstraum Alsergrund, Alserbachstraße 35, 1090 Wien
18. September - 5. Oktober "Umwandlungen" / "Premeny" Einzelausstellung Architekturfotografien
Haus der mitteleuropäischen Fotografie /  Stredoeurópsky dom fotografie, in Bratislava, Prepoštská 4, 811 01 Staré Mesto, Slowakei.

2013
29. November - 21. Dezember "Architektur?" Arbeiten der letzten 6 Jahre
Galerie Rupert Hofer, Schrannenplatz 4, 2340 Mödling
8. - 28. November "Architektursichtungen" neue und ältere Arbeiten
Räumlichkeiten der Rubas & Co Versicherungsmakler, Rotenlöwengasse 15, 1090 Wien

2012

1. - 3. Juni "Portreen & Verwürrung im Kopfe" eine Auswahl an Portraits als Hommage an den Bildhauer Franz Xaver Messerschmidt
Malersaal des Theaters in der Josefstadt, Josefstädterstraße 26 1080 Wien Tage der offenen Atelies "im-achten-herum" 2012

2011
21. - 23. Oktober Gemeinschaftsausstellung "Räumliche Nähe" mit Eva Eder, Franz Ryznar und Libuša Kanov
Rahmen-Bilder-Spiegel Zimmermanngasse 8 1090 Wien

[zurück]  


 


presse
 

2020

Hubert Thurnhofer

Wiener Bezirksblatt 4_2020

bz 10 4. März 2020

bz 08 19. und 20. Februar 2020


2018
Ausstellung Bajadere Bezirksblatt Triestingtal 11_2018

2018_03_22 Ankündigung in der bz














 

2018_03_22 Wiener Bezirksblatt

 


  

PrinterFriendly
Druckoptimierte Version
Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail
*