schrift

                           
                                : : k u n s t - p r o j e k t e : :

Menu

LINDA WOESS


I  vita  I  text  I aktuell  I  werke/bibliografie  I  bisher  I


vita

Linda Woess kommt aus Wien, studierte an der Hochschule für Welthandel (ohne Abschluss)
und widmete sich erst spät dem Roman-Genre.
Davor war sie als Kommunikationsexpertin in Unternehmen tätig, lebte und arbeitete in mehreren europäischen Ländern.
Zur Jahrtausendwende kehrte sie nach Wien zurück, gründete ein Redaktionsbüro und schrieb als Journalistin
für Wirtschafts- und Technik-Verlage (Wirtschaftsblatt, Profil, Die Wirtschaft, Technik- und Elektronik-Report etc.)
und verfasste das Sachbuch „Der österreichische Glücksfaktor“.

Linda Woess beherrscht vier Sprachen und ist als sprachgewandte Autorin mit Einfühlungsvermögen und Humor bekannt.

galeriestudio38.at/Linda.Woess    l.woess

LinkedIN  /linda-w          linda.woess.96  Seite Linda Woess           /linda_woess             

text

Ich schreibe mit allen Sinnen – und so tauche ich vollkommen in die Welt meiner Geschichten ein.
Nur dann kann ich schreiben, wenn ich die Fiktion selbst erlebe, sehe, höre, begreife, fühle, rieche und schmecke.
Schreiben ist die Leidenschaft seit meiner Kindheit und wird es hoffentlich noch lange bleiben.
 

[zurück]

aktuell

Nächster Lesetermin:
20. September bilder.worte.töne KRIMI.Zeit  EINLADUNG als PDF
aus: …und wahr ist die Lüge

Video auf coronART

werke bibliografie                  
 

 

Das Buch „…und wahr ist die Lüge“ ist der erste Kriminalroman der Autorin, eine spannende und interessante Lektüre mit ungewöhnlichem Ausgang.

Wenn es um die Wahrheit geht, wird gelogen, dass sich die Balken biegen. Diese Erfahrung machte der bekannte Anwalt einer Kleinstadt immer wieder, aber noch nie zuvor fand er sich in einem derartigen Dickicht von Lügen, Täuschungen, Falschaussagen, Vermutungen und Meinungen wie in dem Fall der Brüder Costa. Niemand hatte offenbar ein Interesse daran, die tatsächlichen Ereignisse aufzudecken. Alle Beteiligten wollten das Geschehene lieber nicht benennen und in einer Art Trance verharren. Der Grund dafür war nicht sofort durchschaubar und offenbarte sich schließlich in einer diffusen Angst um die eigene Sicherheit. Der Weg zur Wahrheit ist in diesem spannenden Buch mit Schwindel und Absurditäten gepflastert, da Menschen Meister darin sind, sich selbst zu belügen. Und die Leser werden eingeladen sich selbst detektivisch zu betätigen...

In „Verführt im Netz“ geht es um gewissenlose Betrüger im Internet, die brutal mit den Gefühlen ihrer einsamen und sich nach der großen Liebe sehnenden Opfer spielen.

Vorsicht Betrüger! Im Internet tummeln sich sehr viele falsche Identitäten. Fesche Kerle mit heldenhaften Biografien preisen sich an – Ingenieure auf Bohrinseln, Architekten, aufopfernde Ärzte in Syrien und tapfere Soldaten in Afghanistan. Alle sind sie verwitwet, alleinerziehende Väter, einsam und auf der Suche nach der idealen Frau. Sie überschütten Frauen sofort mit Komplimenten und Liebeserklärungen und versuchen ihnen weiszumachen, dass sie die einzige und wahre Frau für sie sei.
Nicht wenige einsame und sehnsuchtsvolle Menschen glauben diesen wiederkehrenden Liebesbeteuerungen. Liebe folgt bekanntlich keiner Logik, keinen Regeln, keinen Gesetzen und ist über jeden guten Rat erhaben. Die Betrüger schaffen es durch intensiven Kontakt und ohne ein einziges persönliches Treffen, sich im Leben ihrer Opfer unentbehrlich zu machen. Sie ködern mit einfühlsamen und interessierten Botschaften, mit der Hoffnung auf ein besseres Leben und mit sexuellen Versprechungen. Auch der Glaube an Gott spielt immer wieder eine Rolle…

Für die Recherche zu ihrem Roman „Verführt im Netz“ führte die Autorin Facebook-Chats mit Liebesbetrügern und persönliche Gespräche mit ihren Opfern. Auffällig war dabei die Beharrlichkeit der Liebesbetrüger, die sich über Wochen Zeit nahmen, mit den immer gleichen Phrasen zu betören versuchten und abenteuerliche Geschichten auftischten – bis dann endlich die beinharte Forderung kam. Beeindruckend war auch die Bereitschaft der Opfer, sich von ihrem Internet-Flirt bezaubern zu lassen.
In dem Buch „Verführt im Netz“ erzählt die Autorin Linda Woess von einer einsamen Person, die bereitwillig eine Verbindung mit einem gewissenlosen Betrüger eingeht. Erst spät realisiert sie, dass er von Anfang an nichts anderes im Sinne hatte als brutal mit ihren Gefühlen zu spielen.
Der Roman „Verführt im Netz“ ist eine Geschichte, so wie sie stattfinden kann, und auch eine Mahnung, nicht zu leichtgläubig zu sein.

In „Der grausame Abschied“ behandelt sie ein oft tabuisiertes Thema um Liebe und Loslassen und erzählt von Menschen, deren Vergangenheit die Gegenwart überschattet, sodass die Zukunft als Illusion erscheint.

„Ich werde sicher vor dir gehen“, sagte er an diesem heißen und schwülen Sommertag zu seiner Frau. Die Stadt dampfte. In den Häusern stand die feuchtheiße Luft. Sie verstand ihn nicht, denn er hätte zufrieden sein können. Es ging ihnen gut, und eine Zeit lang glaubte er sich auch auf der Siegerstraße, aber dann holte ihn die Vergangenheit wieder ein. Wie ein Schatten legte sie sich über sein gegenwärtiges Leben. Er gab es nicht zu, kaschierte seine Zerrissenheit und baute sich eine dichte Fassade der Liebenswürdigkeit, um das dahinter liegende Elend zu verbergen.
Illusionen wurden zu seiner Überlebenshilfe. Lange Jahre harrte er aus und wehrte sich verzweifelt gegen den Zusammenbruch seines geistigen und seelischen Kartenhauses. Dann konnte er nicht mehr, ein letztes kräftiges Lebenszeichen, ein Paukenschlag, und er gab auf.
Wer kennt ihn nicht, den Schmerz des Abschieds. Das Loslassen von geliebten Menschen, Liebgewonnenem, dem Zuhause … Das Leben ist ein ständiges Abschiednehmen. Etwas geht zu Ende und etwas Neues tritt an seine Stelle. Und so liegt auch jedem Abschied ein Zauber inne…
Ein beeindruckendes und berührendes Buch - und eine spannende Geschichte, die über Menschen mit all ihren Stärken und Schwächen erzählt.

Der erste Roman von Linda Woess „Rattenfest“ ist ein lebendig und humorvoll erzähltes Familienschicksal sowie eine Zeitreise zwischen tristem Nachkriegsalltag und hoffnungsvoller Wirtschaftswunder-Aufbruchsstimmung. Wie ein roter Faden ziehen sich Ratten durch die Handlung. Als Tiere und Menschen sind sie immer wieder anzutreffen, vermehren sich, sterben nicht aus, sind intelligente und kreative Überlebenskünstler und zeigen sich auch als hinterhältig, feige und verschlagen. Es geht um das Leben einer Familie im Wien der 1950er Jahre, die nur einen Wunsch hat: Aus den Trümmern nach dem Kriegsende eine neue Zukunft aufzubauen. Traumatische Erfahrungen belasten das Familienleben, aber sie verdrängen sie und schweigen darüber. Fröhlich und ausgelassen feiern sie bescheidene Feste, freuen sich des Lebens und helfen einander beim Wiederaufbau. Aber auch unschöne Kehrseiten zeigen sich: engstirnige Moral, Verbotskultur und gewaltsame Erziehungsmethoden. 
ONLINE-Lesung aus RATTENFEST im April 2020

[ mehr AMAZON ]

[ mehr THALIA ]

Leserstimmen zu den Romanen von Linda Woess:
Absolut lesenswert!!! Ich mag den Schreibstil der Autorin! Ich konnte das Buch gar nicht mehr weglegen.
Man kann sich in die Hauptpersonen sehr gut hineinversetzen und versteht die Wünsche und Hoffnungen.
Der flüssige Schreibstil, die authentisch wirkenden Hauptfiguren, die ganze Handlung,
eingebettet in einer sehr bewegenden Zeitspanne, sorgten bei mir für eine außergewöhnlich unterhaltsame Lesezeit.

(Verifizierter Amazon-Kauf)

Wieder ein spannender, gut geschriebener Roman der Autorin – ich freue mich schon auf das nächste Buch.
(Brigitta Pinterits)

Interessant, informativ, berührend, komisch und zu Ende ziemlich befriedigend
(Margarete Schmalhofer)

Coole Geschichte – die Story ist packend erzählt und punktet mit authentischen Chat-Protokollen. Unbedingt lesen!
(Verifizierter Amazon-Kauf)

Wechselbad der Gefühle! Sehr angenehm zu lesen und widerspiegelt auf eine sehr durchmixte
und dadurch unterhaltende Art die Nachkriegszeit – thumbs up!
(Stefan Meidl)

 

 

[zurück]

 


 


presse
 


  

PrinterFriendly
Druckoptimierte Version
Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail
*