*
Menu

plattform JOHANNES MARTINEK VERLAG


vita  I  text  I  präsentationen/lesungen literatur & bücher  I  literatur projekte  I  aktuell  I  zurück I  


vita

Dr. Johannes M. Martinek, geb. 1945
Kunst und Kultur und Bücher haben mich schon immer begeistert.
Seit 2008 Verleger. Seit 26. November 2015 Berufstitel „Professor“
Member of Editorial Board / Austria-Forum 

Ingrid Martinek, geb. 1955
Kunst und Künstler haben in unserer Familie immer eine Rolle gespielt.
Der eigene Verlag war dann das konsequente Ergebnis.



www.plattform-martinek.at          kontakt zum verlag     Plattform Verlag auf 

.

. 
Interview auf Radio Niederösterreich (3.05´)
.

-

-

-

-i text

Wir sehen unsere besondere Aufgabe darin, eine Plattform für Kunst und Kultur, für Literatur, Geschichte und Gesellschaftspolitik zu sein.
Verlegerischen Spezialitäten gilt unsere besondere Aufmerksamkeit! Seit 20. November 2008!

[zurück]

-

-

präsentationen

Auswahl – Unsere Präsentationen, u. a.:

•    Stadtgalerie Purkersdorf (2009):  Franz SCHWARZINGER
•    Galerie Reiffenstein (2009):  Alfred ROSSI   
•    Schule des Daseins/Abtei St. Lambrecht:  Alfred ROSSI
•    SUBAL GALLERY (2010):  Ernst DAVID (mit Ernst STÖBE, Franz SCHWARZINGER, Ffriedrich DANIELIS, Herwig ZENS)
•    Club Stephansplatz 4: 2010 Helmut Stefan MILLETICH,  Helmut SCHRIFFL, 2012 Paul F. RÖTTIG, Cyril DESBRUSLAIS SJ
•    BUCH WIEN 2010: Roman ROCEK+ Helmut Stefan MILLETICH
•    OHO Oberwart:  Claudia JÄGER
•    Leipziger Buchmesse 2011:  Sonia SOLARTE OREJUELA
•    BUCH WIEN 2012: Margarethe HERZELE, Guido P. SANER
Sowie: Verlagspräsentationen und Lesungen unserer AutorInnen an verschiedenen Orten

[zurück]

literatur & bücher
das verlagsprogramm

[zurück]

literatur projekte
 

2018 Neuerscheinungen Link
 


September 2018 
BUCHPROJEKT zu 100 Jahre Republik Das nachgelassene Werk
„Die Geschichte des Österreichischen Volkes“ von Ernst Karl WINTER Link

ISBN: 978-3-9504500-2-6 EUR 25,-- inkl. MwSt. zzgl. EUR 7,-- (in A) Versandkosten

„Seele, Tod und JenseitsWerk des Kulturanthropologen Karl R. WERNHART, ehemaliger Rektor der Uni Wien.

 

Historische Wege zur Nahrungskultur der Gegenwart 
Von Günther JONTES ISBN: 978-3-9504500-0-2
EUR 29,80 (lieferbar Ende April 2018) inkl. MwSt. zzgl. EUR 10,-- Versandkosten
PRESSEINFORMATION Jontes  Link zum Austria Forum


 


In der Reihe „Gedankenwelten“ Lyrikband von Ulrike FAJTAK „MENSCH und MENSCHIN“
ISBN 978-3-9503683-5-2 — EUR 18.- lieferbar seit März 2018

PRESSEINFORMATION Fajtak 2. April 2018


2017 erschienen

Tomas G. Masaryk – Vom Reichsratsabgeordneten zum Gründer der Tschechoslowakischen Republik
Bericht über das MASARYK-SYMPOSIUM

Autor: Peter Diem (Hg.) ISBN: 978-3-9503683-4-5 EUR 18,-- inkl. MwSt. zzgl. EUR 6,-- Versandkosten
Inhalt: Thomas G. Masaryk, der Staatsgründer und erste Präsident der CSSR, ist eine Persönlichkeit von besonderem Rang.
Am 22. Juni 2017 fand in Wien ein MASARYK-SYMPOSIUM, initiiert vom Medienwissenschaftler Dr. Peter Diem / AUSTRIA-FORUM statt,
dessen Inhalte einem interessierten Leserkreis nunmehr in Buchform zugänglich gemacht werden. 


Auf das Thema spezialisierte Vortragende aus Österreich und der Tschechischen Republik befassten sich mit der Persönlichkeit Masaryks,
zeichneten seinen Weg vom Sohn einfacher Eltern, über seine Habilitation, sein Wirken im Reichsrat, und die Behandlung der tschechischen Frage
bis hin zur Gründung der ?SR nach. 1918 ist ein Schlüsseldatum für Mitteleuropa. Es ist wichtig,
dass auch in Österreich die Entwicklungen, 
die zur Neuordnung des Raumes der ehem. k.u.k. Monarchie geführt haben,
einer intensiveren Betrachtung unterzogen werden. 

Dazu kommt die Notwendigkeit des Abbaus immer noch bestehender wechselseitiger Vorurteile, die sich empirisch nachweisen lassen.
Lesen Sie mehr

2016 erschienen

Das Viktor Frankl Museum in Wien - Ein Kulturerbe mit Zukunftswert von Elisabeth Lukas PRESSEMITTEILUNG als PDF
ISBN: 978-3-9503682-9-1 EUR 12,-- inkl. MwSt. zzgl. EUR 3,50 Versandkosten
Der Psychiater und Neurologe Viktor E. Frankl (1905-1997) war einer der bedeutendsten Wissenschaftler des 20. Jahrhunderts und einer der "großen Söhne Österreichs". Zu seinem Gedenken ist 2015 das Viktor Frankl Museum in Wien eröffnet worden. Die renommierte Frankl-Schülerin Elisabeth Lukas hebt in dieser Broschüre hervor, dass das Viktor Frankl Museum viel mehr als eine Gedenkstätte geworden ist. Die Besucherinnen und Besucher werden darin mit dem geistigen Erbe Viktor E. Frankls konfrontiert, was ihr Leben im Positiven verändern und erneuern kann.

Das grüne Juwel - Der Türkenschanzpark und seine Denkmäler
von Manfried WELAN/Peter WILTSCHE
ISBN: 978-3-9503682-8-4 EUR 22,-- inkl. MwSt. zzgl. EUR 4,-- Versandkosten
  PDF Waschzettel

"Das grüne Juwel - Der Türkenschanzpark und seine Denkmäler"
von Manfried WELAN/Peter WILTSCHE, 
mit einem Essay von Lilli Licka und einem Nachwort von Peter Diem (plattform - HISTORIA).
"Wie alle gestalteten Grünflächen ist auch der Türkenschanzpark ein Spiegel seiner Zeit. Die Gestaltung entstammt einem romantischen Naturverständnis, das sich bereits ein Jahrhundert zuvor in den vorbildhaften englischen Anlagen niedergeschlagen hat und in der Gesamtanlage und seiner Einrichtung ausdrückt. Ein wesentliches Merkmal dieser Anlagen kommt dem Park bis heute zugute und macht einen großen Teil seiner Qualitäten aus: die Großzügigkeit und die Kraft der sogenannten landschaftlichen Grundstruktur."

"Das grüne Juwel" gibt es:
bei Hartlieb´s Bücher, Währinger Straße 122, 1180 Wien
Bücherstube Joachim Baumann, Gymnasiumstraße 58, 1190 Wien
STÖGER Buch, Obkirchergasse 43, 1190 Wien
Ewald Feichtinger, Döblinger Hauptstraße 73, 1190 Wien

Die Blauäugige von Mërgim Osmani
ISBN: 978-3-9503683-2-1 EUR EUR 10,-- inkl. MwSt. zzgl. EUR EUR 2,-- Versandkosten
Kraftvolle Literatur mit persönlichem Bezug. Aus dem Albanischen übertragen. 
Ein wichtiger Beitrag zur Verbreitung albanischer Literatur in deutscher Sprache.

2015 erschienen


Christine HUBKA [Waschzettel ]
IM NACHKRIEGSHAUS - Eine Wiener Kindheit im Schatten Siebenbürgens
Mit einem Nachwort von Dr. Peter Diem.
Reihe - plattform - HISTORIA (hrsg. von Peter Diem)                                                                                
€  19,--  ISBN 978-3-9503682-5-3, 144 Seiten, brosch., 10 Abbildungen

Christine Hubka, Theologin, ev. Pfarrerin i.R., Autorin, legt in der  Erinnerungen mit hohem persönlichen Bezug vor:
Liest man Christine Hubkas „Nachkriegshaus“, wird man an das Zitat von Friedrich Hebbel erinnert:
„Dies Österreich ist eine kleine Welt, in der die große ihre Probe hält“.  
Im Eigentumshaus nördlich des Landstraßer Gürtels in Wien, in dem die 1950 geborene Protagonistin Marie aufwächst, kommt
„alles“ in kleinem Maßstab vor. Im Haus wohnen Angehörige aller Sozialschichten, vom Straßenbahner bis zum Akademiker,
darunter auch eine Familie mit Migrationshintergrund. Die großen politischen Lager der Nachkriegszeit sind vertreten –
vom schlagenden Burschenschafter und ehemaligen Nationalsozialisten bis hin zum CVer und katholischen Widerstandskämpfer.
Das Haus ist ein treffsicheres Modell für das vielfach gestörte Zusammenleben von Wohnungsnachbarn in Wien und für alles das,
wofür das „goldene Wienerherz“ nicht steht. (Peter Diem)


[BUCHINFO ELisabeth Lukas ]  [ ARTIKEL Sebastian Fleischer ] [Elisabeth Lukas Artikel lang ] [ Presseinformation 27.1. ]
ISBN: 978-3-9503682-2-2, € 16,90 >>  << auch als e-book erhältlich!

„Das kannst du auch!"
Elisabeth LUKAS "Das Schicksal waltet – der Mensch gestaltet . Philosophie für den Alltag" 2015 
In den Fußstapfen ihres weltberühmten Lehrers Viktor E. Frankl und kraft ihrer jahrzehntelangen Praxis als Psychotherapeutin und Hochschuldozentin für Logotherapie fällt es Elisabeth Lukas nicht schwer, ihre Leserinnen und Leser davon zu überzeugen, dass das Leben bedingungslos sinnvoll gestaltet werden kann, wie auch immer die Würfel des Schicksals fallen (oder bereits gefallen sein) mögen. Es ist faszinierend, ihren Argumenten zu folgen und in authentischen Beispielen die Botschaft zu entdecken: Das kannst du auch!

ZUR AUTORIN: Univ.-Prof. h.c. Dr.phil.habil. Elisabeth Lukas, geboren 1942 in Wien, ist Schülerin von Prof. Dr. Dr. Viktor E. Frankl.
Publikationen in 17 Sprachen machten sie international bekannt. Ihr Werk ist mit der Ehrenmedaille der Santa Clara University in Kalifornien für „outstanding contributions in counseling psychology to the world community“ und mit dem großen Preis des Viktor-Frankl-Fonds der Stadt Wien ausgezeichnet worden. 2014 verlieh ihr die Universität Moskau eine Ehrenprofessur. Von Elisabeth Lukas sind seit den 1980er-Jahren – inklusive der fremdsprachigen Übersetzungen – 115 Bücher erschienen. Ein Teil davon ist bereits vergriffen.

Dr. Peter DIEM, Medienwissenschafter, Publizist und Herausgeber des Austria-Forums, wird zukünftig die Herausgabe der Reihe – plattform – HISTORIA besorgen.
Der – plattform – Martinek Verlag hat sich mit - plattform – HISTORIA der Aufgabe gestellt, gegen das Vergessen anzukämpfen. Zeitgeschichte und Zeitzeugenberichte sind Gegenstand der Reihe. Peter Diem ist Herausgeber der Bücher: 
Wilfried Daim: Als Christ im mörderischen Krieg 1939 – 1945, 2011 Hubert Jurasek +: Unbeugsam für Österreich, 2011
Christine Hubka: Im Nachkriegshaus. Eine Wiener Kindheit im Schatten Siebenbürgens

TERMINE BISHER

2018

29. Oktober Präsentation "Die Geschichte des österreichischen Volkes" von Ernst Karl Winter
Club Stephansplatz 4, 1010 Wien EINLADUNG ALS PDF
23. Oktober Präsentation SEELE, TOD und JENSEITS Karl Wernhart

Presseclub Concordia Bankgasse 8, 1010 Wien EINLADUNG als PDF
10. - 14. Oktober FRANKFURTER BUCHMESSE im Rahmen von livro 
Lesung von Günther Jontes aus seinem neuen Buch
"Historische Wege zur Nahrungskultur der Gegenwart"
1. Oktober organisiert vom Obersteirischen Kulturbund im Alten Rathaus am Hauptplatz Leoben
6. Oktober Schloss Museum Trautenfels, im Rahmen der langen Nacht der Museen 
27. September Lesung Ulrike FAJTAK bei Vernissage Galerie Art & Design Vrtala 1210 Wien
Günther JONTES las am 27. Juni aus seinem Buch „Historische Wege zur Nahrungskultur der Gegenwart“
Hauptgebäude der Universitätsbibliothek der Technischen Universität Graz Technikerstraße 4
Der Autor Franz SCHWARZINGER stellte im Rahmen von "Coverversion" vom 24. Mai - 14. Juni,
im KUNST : WERK, Linzer Straße 16 (Löwenhof), 3100 St. Pölten aus, www.stpoeltnerkuenstlerbund.at
10. April Albert Schweitzer Haus, Kapelle (4. Stock), Schwarzspanierstraße 13, 1090 Wien
MASARYK-Buch im Theologischen Quartett
15. bis 18. März 
Leipziger Buchmesse 

2017, 2018
Elisabeth LUKAS  ab 5. November 13 Wochen lang auf EWTN (katholischer Sender)
mit ganz neu aufgenommenen Interviews Alle Informationen auf www.elisabeth-lukas-archiv.de.


2017
BuchQuartier 9. und 10. Dezember im MuseumsQuartier Wien, Arena 21.
Buchmesse für unabhängige Verlage. 
1. Dezember ORF Radio NÖ Gespräch mit Univ.-Prof. h.c. Dr. Elisabeth Lukas
„Wie das Werk von Viktor Frankl weiterlebt“ - mit einem Bezug auf den 75. Geburtstag von Frau Lukas und den 20. Todestag von Viktor Frankl.
11. - 15. Oktober Frankfurter Buchmesse Präsentation von Verlagstiteln im Rahmen von livro
Zum 20. Todestag von Viktor Frankl mehrere Sendungen auf ORF 2 und ORF III
13. September und 30. August Sommerfrische in der Stadt mit Elisabeth-Joe Harriet Literarisch-musikalischer Pfad durch den Türkenschanzpark
8. April Lesung Christine Hubka aus "Im Nachkriegshaus" beim Lesemaration in Baden
4. April Einladung als PDF Buchpräsentation „Die Blauäugige - Erzählungen“ vom Autor Mërgim Osmani
Bezirksmuseum Brigittenau, Dresdner Straße 79, 1200 Wien
9. März "Das grüne Juwel" - Buchpräsentation mit Univ.-Prof. Dr. Manfried WELAN und DI Peter WILTSCHE
Peter-Jordan-Straße 29, ÖJAB-Stud.-Haus, 1190 Wien
30. Jänner Univ.-Prof. Lilly LICKA, Verfasserin des Essays in "Das grüne Juwel" sprach
im Rahmen der Wener Vorlesungen im Wiener Rathaus, Festsaal, Lichtenfelsgasse 1, Feststiege 1, 1010 Wien.

2016
19. Dezember Unsere Autorin Christine HUBKA in "heute leben" - Adventkalender, ORF 2
Brigitte Aiginger
 Ausstellung 29. November Volkshochschule Hietzing, Hofwiesengasse 48, 1130 Wien
Von Brigitte Aiginger ist im PLATTFORM Verlag das wunderschöne Buch "MEINE FARBEN UND ICH ... Landschaften und Akte" erschienen.
10. November Buchpräsentation Das grüne Juwel - Der Türkenschanzpark und seine Denkmäler von Manfried WELAN/Peter WILTSCHE
Foyer der Universitätsbibliothek Bodenkultur, Peter Jordan-Straße 82, 1190 Wien
16. November Bezirksmuseum Währing Währinger Straße 124, 1180 Wien PRESSEMITTEILUNG TÜRKENSCHANZPARK
Alfred ROSSI > SOMMER-AKADEMIE Irdning im Ennstal, 15. - 20. August
"Das Leben ist eine gefallene Braut . Kubinesken", ISBN: 978-3-9503295-3-7; "JEDE ANDERE SEITE - 46 Kubinesken"
ISBN: 978-3-9502672-1-1)

Elisabeth LUKAS am 9. August in Niederaltaich zum Thema "Sinn aus Sicht der sinnzentrierten Psychotherapie Viktor E. Frankls"
im Rahmen der Tagung "Sinn des Lebens" in der Abtei Niederaltaich. Mehr: www.elisabeth-lukas-archiv.de 
30. Juli Ausstellung Margarethe Herzele DAS LYRISCHE ELEMENT anlässlich ihres 85. Geburtstags
Altes Mesnerhaus Ausserteuchen 7 9562 Himmelberg Kärnten 
Finissage 20. August Katalogpräsentation und Lesung Margarethe Herzele  

10. Juni LANGE NACHT DER KIRCHEN Buchpräsentation von Monsignore DDr. Werner Reiss.
Was ist Humor? "Am Rande des Lachens – Eine Woche lustvoller Philosophie" 
St. Johannes-Nepomuk-Kapelle, U-Bahn Bogen 115-116, 1090 Wien Höhe Währinger Gürtel 88
9. Mai Elisabeth LUKAS: Interview in der Sendung „Lebenswege“ auf radio stephansdom 107,3.
20. April Elisabeth LUKAS: „Schicksalsschläge bewältigen und trotzdem Ja zum Leben sagen“, IGP, 
2380 Perchtoldsdorf, Wienergasse 9 (Raiffeisensaal).
24. März Christine HUBKA: Studiogast in Radio NÖ
Christine Hubka - IM NACHKRIEGSHAUS LESUNG 22. Februar Markuskirche Ottakring Thaliastraße 156, 1160 Wien
Elisabeth Lukas - DAS SCHICKSAL WALTET - DER MENSCH GESTALTET. Philosophie für den Alltag
LESUNG 23. Februar Frauenrunde Pfarre Hinterbrühl, Hauptstraße 68, 2371 Hinterbrühl
Elisabeth Lukas spricht / diskutiert im Rahmen der GLORIA Kirchen-Messe  (25. - 27. Februar, Augsburg):
25. Februar: "Fasten - Frühjahrsputz für Leib und Seele"
26. Februar: "Wozu leben? Die Sinnfrage im Angesicht von Leiden und Sterben" (im Gespräch mit Michael Ragg)
LESUNGEN Christine HUBKA "Im Nachkriegshaus"
26. Jänner Evang. Zwinglikirche, Schweglerstr. 39, 1150 Wien
30. Jänner Evang. Pfarrgemeinde Traiskirchen
Am 16. Jänner war Christine Hubka mit ihrem Buch beim Ausstellungsfinale der kunst-projekte TAGEBUCHTAGE 2015
im Club International 1160 Wien

2015 
"Meine ersten 100 Jahre" die Zeitzeugin Elsie Slonim im Gespräch mit der Kulturhistorikerin Lisa Fischer über ihr ereignisreiches Leben:
3. Dezember Psychosoziales Zentrum ESRA, Tempelgasse 5, 1020 Wien
4. Dezember zu Gast im KUNSTRAUM EWIGKEITSGASSE 1170 Wien
in einem Zeitzeugengespräch mit Frau Univ.-Prof. Dr. Katja Sturm-Schnabl.
4. und 6. Dezember Christine HUBKA im Gespräch mit radio klassik stephansdom:
„LEBENSWEGE – Wie ich wurde, wer ich bin“ 
Präsentation Christine HUBKA Im Nachkriegshaus am 16. November 2015 beim kunst-projekte TAGEBUCHTAG im Club International 1160 Wien
Präsentation Christine HUBKA Im Nachkriegshaus am 3. November in der Buchhandlung Herder Wollzeile 33, 1010 Wien
30. Oktober - 1. November Teilnahme mit ausgewählten Neuerscheinungen beim ART.SALON 2015
Elisabeth Lukas Lesung im Literatursalon Schloss Wartholz [ Flyer  ] Reichenau an der Rax 7. Oktober 
Dr. Johannes M. Martinek feierte am 18. Mai seinen 70. Geburtstag. [ PRESSEINFORMATION ] WIR GRATULIEREN! 
Prof. Dr. Elisabeth LUKAS sprach am 5. Mai über ihr Buch "DAS SCHICKSAL WALTET. DER MENSCH GESTALTET",
2. erw. und überarbeitete Auflage,
in der Buchhandlung HERDER in der Wollzeile 33, 1010 Wien
"... trotzdem Ja zum Leben sagen"
Vorträge, Podiumsgespräch, Lesung und Ausstellung anlässlich des 70. Jahrestages der Befreiung der Konzentrationslager
und des 110. Geburtstages von Viktor E. Frankl  28.–29. März in Dachau. Elisabeth LUKAS hielt einen Hauptvortrag.
16. April Buchpräsentation Prof. Dr. Elisabeth Lukas
„Das Schicksal waltet – der Mensch gestaltet, Philosophie für den Alltag" Buchladen Perchtoldsdorf 
30. Jänner Elisabeth Lukas bei der Domspatz-Soirée in München

2014
64. STUTTGARTER BUCHWOCHEN 2014
13. November bis 7. Dezember. In diesem Jahr begrüßten die Stuttgarter Buchwochen Österreich als Gastland.
22. November Buchpräsentation "Neue Legenden" von Msgr. DDr. Werner Reiss mit anschließender Lesung.
Rektor Msgr. DDr. Werner Reiss www.johanneskapelle.at
Der Österreichische PEN-Club wurde 90! Fest am 13. November Hubertus Stadl Himberger Str. 20, 1100 Wien

PEN ist die einzige österreichische Organisation von Autorinnen und Autoren, die international
vernetzt ist und die als NGO unbeirrbar seit ihrer Gründung für die Einhaltung der Menschenrechte eintritt. 
Dabei wurden die im plattform Verlag erschienenen Anthologien 90 Jahre P.E.N.-Österreich: "MITTEN IM SATZ . Fragmente" 
hg. von Helmuth A. Niederle und Christian Teissl, 
ISBN: 978-3- 9503683-1-4, präsentiert.
"... ein buntes Bouquet literarischer Fragmente, ergänzt um einige exemplarische Torsi aus den Nachlässen verstorbener Mitglieder. 
Diese Anthologie möchte ein Streifzug sein durch die Schubladen unserer Mitglieder und zugleich unvollendbaren,
oft mitten im Satz abgebrochenen Arbeiten die Möglichkeit bieten, miteinander ins Gespräch zu kommen und einander zu ergänzen."
Aus Ante scriptum von Helmuth A. Niederle und Christian Teissl.

und Literarische Beziehungen “23+23=1“ 
[ PRESSEMITTEILUNG OKTOBER 2014 ] 
20. Oktober Albanische Lesung Kalvarienberggase 28A 1170 Wien
29. September Albanische Impressionen Gesellschaft für Literatur Herrengasse 5, 1010 Wien
23. September Bildungshaus St. Stephan, Schloßplatz 4, 7350 Oberpullendorf
Dr. Paul F. Röttig "Gnade und Kompetenz. Spannungsfeld kirchlicher MitarbeiterInnen zwischen Leitung und Leistung"
Veranstaltet von > buchwelten - Mag. (FH) Herta Emmer GmbH 7350 Oberpullendorf, Hauptstr. 8, Homepage: www.buchwelten.at
16. September Präsentation des Gedichtbandes "Rückkehr ins Paradies" von Sonia Solarte Orejuela (mit Zeichnungen von Claudia Jäger)
bei der Gruppenausstellung PARADIESE 3_3 Club International 1160 Wien
16. September Albanische Kunst und Poesie aus Österreich Lesung und Filmvorstellung im CINEMA * PARADISO Baden, Beethovengasse 2a
DAZU: "ILLYRICUM - Anthologie" (BUND ALBANISCHER SCHRIFTSTELLER UND KULTURSCHAFFENDER IN ÖSTERREICH) 
ISBN: 978-3-9503295-9-9, EUR 15,-
[ PRESSEMITTEILUNG zum 1. September - ALS CHRIST IM MÖRDERISCHEN KRIEG ]
[ PRESSEINFORMATION Maux ]
Todestag von Richard MAUX am 2. August.
Das Buch Roman Rocek „Tonal gegen den Zeitgeist. Leben und Werk des Tondichters Richard Maux in Dokumenten“
gibt einen umfassenden Einblick in das Geistesleben vor und nach 1938.
Das Werk von Richard MAUX war in der NS-Zeit verpönt und wartet auf eine Wiederentdeckung.
20. Juni Lesung Margarethe HERZELE bei bilder.worte.töne 1200 Wien
26. Mai MARCHFELDWOGEN Rotraud A. Perner im Gespräch mit ihren Gästen zum Buch Paul F. Röttig GNADE UND KOMPETENZ
Akademie für Salutogenese und Mesoziation Bahnstraße 14, 2143 Matzen
7. Mai Lesung "Neue Psalmen" von Helmut Schriffl bei der Ausstellungseröffnung von Wolfgang Bäuml "Gebilde der Schöpfung"
in der Evangelischen Markuskirche Ottakring 1160 Wien
1. April Buchpräsentation und Gespräch Gnade und Kompetenz Buchhandlung Herder, Wollzeile 33, 1010 Wien
www.herder.at/site/fotosundnews/fotos/gallery/178.html
8. März Präsentation "Schottische Frauen" im Kunstraum Ewigkeitsgasse 1170 Wien zum Internationalen Frauentag
Eventfotos [ Schottische Frauen COVER Ansicht ]
„Durchs Land der Schottinnen - ein biografischer Reiseführer zu kämpferischen, erfolgreichen, mutigen und mächtigen Frauen“
www.schottlandberater.de/artikel/durchs-land-der-schottinnen.html
Handliches Taschenformat 120x120 mm. 200 Seiten, 117 Abbildungen, Reiserouten und Karten von  Lilo PARAL
ISBN: 978-3-9503295-7-5 EUR 19,90

Lilo PARAL zum Buch:
Meine Idee, einen Reiseführer für und über Frauen zu schreiben, entstand aus mehreren Beweggründen:
Mein Leben lang beschäftigt mich die Frage nach Gleichberechtigung und Zusammenleben von Frauen und Männern.
Mich begeistern Frauen, die sich einsetzen für Gerechtigkeit und mutig ihren Weg gehen.
Im Lehrgang „Geld und Leben“ der „ksoe-frauenakademie“ konnte ich fundiertes Wissen über Ökonomie und Frauenpolitik erwerben
und mit anderen Frauen Erfahrungen und Meinungen austauschen.

Ich bereise gerne fremde Länder, freue mich über Begegnungen mit Menschen dort, lese viel über andere Kulturen und liebe Reiseliteratur.
Deshalb wollte ich einen Reiseführer schreiben, einen, den Frauen (und Männer) gerne lesen,
wo man etwas über Frauen erfährt, die in der besuchten Region wohnten, lebten, wirkten.

[Info ]
2. März UNSER VATER Daddy Darling bei Literatur im Ground Xiro 1020 Wien
23 + 23 = 1 Wenn Worte aufgeworfen werden, wer weiß, wo sie niedergehen?
Von Harald Kollegger und Helmuth A. Niederle (Hg.) ISBN: 978-3-9503683-0-7
EUR 29,90 inkl. MwSt. zzgl. EUR 6,-- (in Österreich) Versandkosten
anlässlich des 90-jährigen Bestandsjubiläums des Österreichischen PEN
20. Jänner ILLYRICUM - Anthologie bei bilder.worte.töne 1200 Wien

NEUERSCHEINUNGEN 2014

Ab März 2014 wurde das Programm um die Reihe „plattform religio“ erweitert,
mit Schriften zu aktuellen Fragen theologischer Diskussion,
anlässlich des ersten Jahrestags der Wahl von Papst Franziskus-

Gnade und Kompetenz . Spannungsfeld kirchlicher MitarbeiterInnen zwischen Leitung und Leistung 
Von Paul F. Röttig ISBN: ISBN 978-3-9503682-0-8
EUR 16,90 inkl. MwSt. zzgl. EUR 3,50 Versandkosten
[ Info 1 ]        [ Info 2  ] [ Ankündigung Martinus ] [ Waschzettel ]

Handauflegung und Weihegebet sind keine Garantie für pastorale Effizienz kirchlichen Tuns, sie verpflichten vielmehr zur engagierten Vertiefung professioneller Kompetenzen. Schon seit dem Apostel Paulus weiß die Kirche um das göttliche Gnadengeschenk und die erworbenen sozialen und fachlichen Befähigungen, die den Menschen erst in ihrem Zusammenspiel kompetent machen für die Arbeit im Weinberg des Herren.Die Weisheit als verständige Einsicht (vgl. Sir 1,4), die Ignatius von Loyola seinen Gefährten mit auf den Weg gibt, bündelt die These dieses Buches in markanten Worten: "Vertraue so auf Gott, als hinge der gesamte Erfolg der Dinge von dir, nichts von Gott ab; wende ihnen jedoch alle Mühe so zu, als würdest du nichts, Gott allein alles tun".
„Was wurde eigentlich aus David?“ NEUE LEGENDEN IN BIBLISCHER HANDSCHRIFT von Werner REISS
Lieferbar seit 17. Oktober 2014 ISBN: 978-3-9503682-1-5EUR 16,90 inkl. MwSt. zzgl. EUR 3,50 Versandkosten
"Es lohnt es sich, Legenden zu lesen und selbst welche weiterzudichten"
Band 2 der Reihe - plattform - religio, hg. von Paul F. Röttig

ZUM AUTOR: Werner Reiss
Geb. 1941 in Wien, studierte Jus in Wien (Dr. iur.). Sodann Philosophie- und Theologiestudium in München und Innsbruck (Dr. theol.). Jesuitisch geprägt. Anschließend in Wien. Tätig in der Erwachsenenbildung, Lehrer an höheren technischen Schulen. Durch 20 Jahre Lektor für Politologie an der Universität Wien bzw. Dozent an der Wiener Kunstakademie. Bestimmend auch die oftmaligen Aufenthalte in New York. Rektor der St. Johannes Nepomuk (Otto Wagner-) Kapelle am Wiener Gürtel. Aufsätze zur Wissenssoziologie, 1993 „Die theologischen Reden Otto Mauers – Das geschundene Reich Gottes“ Hora-Verlag, Wien).

2013

LINKS
www.pen-international.org/pen-declaration-on-digital-freedom
www.pen-international.org/pen-declaration-on-digital-freedom/declaration-on-digital-freedom-german-pen-erklarung-uber-meinungsfreiheit-in-digitalen-medien
www.pen-international.org/wp-content/uploads/2013/05/German-PEN-Erkl%C3%A4rung-%C3%BCber-Meinungsfreiheit-in-digitalen-Medien.pdf

Teilnahme bei ART.salon Rahmen Bilder Spiegel Zimmermanngasse 8 1090 Wien [ Bücherliste ART.salon ]
Teilnahme an der BUCH WIEN 2013 [ IMPRESSIONEN ]
Thomas Trenkler, DER STANDARD, im Gespräch mit Lilo PARAL auf der BUCH WIEN [ PRESSEMITTEILUNG ]
BUCH WIEN ´13 -21. November LILO PARAL "Durchs Land der Schottinnen"
6. November [PRESSEINFO AIGINGER ]
[PRÄSENTATION und VERNISSAGE ]: Presseclub Concordia, Bankgasse 8, 1010 Wien
Brigitte AIGINGER "MEINE FARBEN UND ICH - Landschaften und Akte ..." mit einem Interview von Sebastian FLEISCHER und einem Post-Skriptum von HELMUTH A. NIEDERLE bringt eine umfassende Darstellung des Werks der bedeutenden Wiener Künstlerin. ISBN: 978-3-9503295-8-2
Brigitte AIGINGER www.plattform-martinek.at/buch.php?buchID=81
Fotos von der Veranstaltung   [ Impressionen ]
20. Oktober Buchpräsentation bei bilder.worte.töne 1200 Wien
Adolf KARGER „DIE OHNMACHT DES NAPOLEON und andere Gedichte“
[ Info Karger ]

14. Oktober Artikel über Elsie Slonim Juni 2014
Elsie Slonim sprach über ihre Bücher bei „Rahmen, Bilder, Spiegel – Offenes Atelier für Lebenskunst“,
Zimmermanngasse 8, 1090 Wien Thema des Abends: „Lemons from Paradise – beginnings“.
Sonja Fercher, Journalistin und Moderatorin, machte im Auftrag von DIE FURCHE ein Interview mit Frau Slonim.
Der Abend fand in Kooperation mit dem Verein zur Förderung interdisziplinärer Kulturprojekte WELT & CO statt.
Info zum Buch "Rosen aus der Sperrzone" und in englischer Sprache "Lemons from Paradise"
www.plattform-martinek.at/buch.php?buchID=64
www.plattform-martinek.at/newsread.php
[ PRESSE ] Jüdische Kulturzeitschrift DAVID, Septemberausgabe

GEGEN VERGESSEN UND VERDRÄNGEN
Die bemerkenswerten Bücher von Elsie SLONIM zeichnen ein Leben nach,
welches beinahe ein Jahrhundert umfasst und von Vertreibung, Exil und persönlichen Rückschlägen
gekennzeichnet war - aber auch von einem unbändigen Willen, stets von neuem zu beginnen und
optimistisch in die Zukunft zu blicken. Elsie Slonim (geb. 1917) hat ihre Jugend in Baden bei Wien
und in Ungarn verbracht, den Nationalsozialismus, den Aufbau des Staates Israel
und die türkische Invasion Zyperns aus nächster Nähe miterlebt.
„Zeitzeugenberichte machen historische Ereignisse lebendig.
Uns ist es ein besonderes Anliegen, dem Vergessen und Verdrängen entgegen zu wirken.
Die Bücher von Elsie SLONIM sind das spannende Zeitzeugnis einer Person,
die, wäre sie als Geniestreich der Feder eines Schriftstellers entsprungen, alle Facetten aufweisen würde,
um als eine der ganz großen Romanheldinnen in die Weltliteratur einzugehen.“

Der Herausgeber, Jürgen Strasser schreibt:
Es ist der Autorin ein sehr bewegender Zeitzeugenbericht gelungen,
in dem sich die persönlichen Erinnerungen widerspiegeln.
Die Lebensgeschichte führt sie über Österreich und Rumänien,
die USA, Palästina nach Zypern, Israel und wieder Zypern.
Die Leserinnen und Leser bekommen einen sehr persönlich
gefärbten Einblick in das Leben und die Stimmung der Bevölkerung in den
genannten und anderen Ländern während und nach der nationalsozialistischen Gewaltherrschaft.
Impressionen [ ]
Beitrag über Elsie Slonim in Österreich-Bild am 10. November um 18:25 in ORF 2
8. Oktober 
Margarethe HERZELE las aus ihrem epochalen Roman »Chaos unter der Haut« (plattform-Martinek, Edition hic@hoc):
Eine radikale, poetische, sehr persönliche Auseinandersetzung mit Österreich im vergangenen Jahrhundert.
»Ein in die Enge getriebenes ICH flüchtet, hebt ab und schwebt eine Weile
gleich einem Leichtflugzeug über das weite Land seiner Seele ...« (Beginn des Romans).
Moderation: Marianne Gruber
Österreichische Gesellschaft für Literatur, Herrengasse 5, 1010 Wien
30. September Buchpräsentation ILLYRICUM Bund albanischer Schriftsteller deutsch-albanische Lesung
Bankgasse 8, 1010 Wien www.moisiu.eu www.plattform-martinek.at/buch.php?buchID=86
Video der Buchpräsentation
Das Goethe Institut in Nikosia, 21, Markos Drakos Str. veranstaltete am
12. Juni Buchvernissage Rosen aus der Sperrzone von Elsie Slonim.
Der Direktor des Goethe Instituts, Herr Björn Luley stellte das Buch vor.
Frau Elsie Slonim ist der Gemeinde bekannt, da sie vor einiger Zeit in einer Gesprächsrunde
in Nikosia über ihr Leben erzählte.
[ PRESSE  ]    [IMPRESSIONEN VOM 16. MAI  ]
16. Mai Kunstraum Ewigkeitsgasse 1170 Wien Margarethe HERZELE - Lesung aus "Chaos unter der Haut".
Zur Autorin und Künstlerin Margarethe Herzele
17. April Kunstraum Ewigkeitsgasse, Thelemangasse 6, 1170 Wien
Alfred ROSSI - Vernissage und Lesung 
http://www.meinbezirk.at/wien-13-hietzing/kultur/alfred-rossi-vernissage-kunstraum-ewigkeitsgasse-d540534.html
Vernissage der Zeichnungen von Alfred ROSSI und Lesung von Autoren des Buches "Das Leben ist eine gefallene Braut".
Es lasen: Gabriele Petricek, Hahnrei Wolf Käfer, Helmuth A. Niederle, Serafettin Yildiz
www.plattform-martinek.at/buch.php?buchID=55
Zum Künstler Alfred ROSSI www.plattform-martinek.at/autordetails.php?autorID=33
2. März SCHRAMMELNACHMITTAG
Lebendige Zeitreise zu den Wiener Schrammeln in Musik, Bild und Wort - am Schauplatz Neulerchenfeld!
[ IMPRESSIONEN VOM SCHRAMMELNACHMITTAG ]
Guido P. Saner präsentierte: … Zwa Fiedeln a Klampf’ n … Gebrüder Schrammel-Nachmittag in Neulerchenfeld
musikalisch begleitet von
Cornelia Mayer, Zither, & ihren Schüler/innen 
Pelikanstüberl - Weinhaus Sittl Lerchenfelder Gürtel 51, 1160 Wien
Programm:
Leopoldine Grasel: Die Waldviertler - Ländler Anton Kiendl: Wiener Vorstadt Weisen
Wilhelm Schaschek: Ins Liebhartstal
Gustav Pick: Fiakerlied
Alois Wanjek: Steirische Bleamerl
Johann Schrammel: Kunst und Natur
Johann Schrammel: Wien bleibt Wien
Mitwirkende: Zither: Margarethe Stampfl, Karin Futschek, Tamara Beck, David Riepl
Geige: Helene Mayer; Gitarre: Clara Mayer; Vocal: Karin Futschek Leitung: Cornelia Mayer
Kontakt:  Guido P. Saner: vam-viennartmusic@gmx.net   www.wien-musik.at
1. Februar Presseclub Concordia DAS LEBEN IST EINE GEFALLENE BRAUT, Alfred ROSSI [ IMPRESSIONEN ]
Richard Maux - Tonal wider den Zeitgeist
Interview mit dem Autor Helmut Schriffl, das Sebastian Fleischer (Ö1) gemacht hat.
www.plattform-martinek.at/buchsammlung/Interview_Schriffl.pdf
www.plattform-martinek.at/buch.php?buchID=77
Was tut der Wind, wenn er nicht weht? NEUE PSALMEN
von Helmut Schriffl ISBN: 978-3-9502672-4-2 EUR 11,90
Die Gelsen sind ziemlich frech NEUE PSALMEN ZWEI
von Helmut Schriffl ISBN: 978-3-9502672-5-9 EUR 11,90
Wieso weiß der Baum wie ein Blatt geht? NEUE PSALMEN DREI
von Helmut Schriffl ISBN: 978-3-9503295-5-1 EUR 11,90

[zurück]


-

aktuell

2018

www.plattform-martinek.at/verlagsprogramm.php

AKTUELLE TERMINE 
www.plattform-martinek.at/newsread.php   

Ein Interview mit Prof. Wernhart erscheint in der Ausgabe vom 4. November in der Zeitung „DER SONNTAG“.
In radio klassik wird ein Gespräch mit Prof. Wernhart am Montag, 5. November um 17.30 Uhr gesendet.

Dienstag, 20. November, 20 Uhr bilder.worte.töne LEBENSLINIEN
Buchpräsentation des Lyrikbandes von Ulrike FAJTAK „MENSCH und MENSCHIN


PRESSE, REZENSIONEN ETC.

Interview mit Karl Wernhart Seele, Tod und Jenseits DER SONNTAG Link 1 Link 2

Ernst Karl Winter PRESSEINFO 
Ernst Karl Winter PRESSEINFO Präsentation am 29. Oktober 2018
 


„Der Anlauf des letzten österreichischen Monarchen Kaiser Karl, mit einem Manifest zur Bildung einer neuen Föderation doch noch einen Vielvölkerstaat zu retten, hat am 18. Oktober 1918 eine klare und auch drastische Antwort gefunden. Thomas Masaryk veröffentlichte an diesem Tag vor hundert Jahren eine Erklärung der formellen Unabhängigkeit der tschechoslowakischen Nation“ (https://orf.at/stories/3065981/).
Die Reihe - plattform - HISTORIA will für Österreich wichtige zeitgeschichtliche Ereignisse diskutieren und einer interessierten Öffentlichkeit zugänglich machen. Das Buch „Tomáš  G. Masaryk –  Vom Reichsratsabgeordneten zum Gründer der Tschechoslowakischen Republik - Bericht über das MASARYK-SYMPOSIUM am 22. Juni 2017 in Wien“ ist ein Beitrag zum Gedenkjahr 2018. Link


Professorentitel für Dr. Peter Diem

Pressemitteilung Jontes 23. 5. als PDF

Rezension Masaryk Buch

Radio NÖ spielte am 6. Februar 2018 einen Radiobeitrag über das MASARYK-Buch in der Sendung „Radio-Club“

März 1938 PRESSEINFORMATION als PDF

Wir gratulieren zu 10 Jahre Plattform - Verlag!
Die Plattform für Kunst und Kultur, für Literatur, Religion, Wissenschaft und Zeitgeschichte feiert ihren 10­jährigen Bestand.
Verlegerischen Spezialitäten gilt die besondere Aufmerksamkeit des plattform Martinek Verlags in Perchtoldsdorf.

Link zur Presseinformation

NÖN 10 Jahre Plattform Verlag


2017_11_23 MASARYK Info

zum Nachhören Kreuz und quer vom 5. September 2017 über Viktor Frankl

2017_08_24 Die Furche HUBKA als PDF

Peter DIEM 80. Geburtstag PDF

Prof. Dr. Wilfried Daim am 30. Dezember 2016 im 94. Lebensjahr verstorben Austria Forum
DAIM Buchinformation PDF
DAIM NACHRUF die Furche PDF

27.11.2016

2 Buchbesprechungen von Prof. Dr. Helga Maria WOLF im AUSTRIA-FORUM.
Das grüne Juwel Türkenschanzpark
Am Rande des Lachens

NÖN 45/2016 Neues Buch über Frankl-Museum

WIENER ZEITUNG über TÜRKENSCHANZPARK - grünes Juwel 1. 11. 2016



Werner REISS "Am Rande des Lachens - 
Eine Woche lustvoller Philosophie". Reihe - plattform - scientia 
PRESSEINFORMATION als PDF

zum Jahrestag der Wahl von Papst Franziskus 2. und erweiterte Auflage des Buches
„GNADE und KOMPETENZ“ von Paul F. Röttig, erweitert um das Thema „Revolution der Normalität“.
Paul F. Röttig: „Gnade und Kompetenz. Kirchliche Arbeit im Spannungsfeld zwischen Leitung und Leistung“.
€ 17.- Lesen Sie mehr

 

PRESSE, REZENSIONEN...


NÖN 31/2016 über Richard Maux



Guido P. Saner verstorben


2.  August Todestag von Richard Maux


Der Türkenschanzpark im BOKU Magazin

Erich Leitenberger zu "Als Christ im mörderischen Krieg"

Elsie Slonim im Kunstraum Ewigkeitsgasse Dezember 2015
Zeitzeugengespräch am 28. März zwischen 15 und 16 Uhr Radio Augustin auf ORANGE 94,0

Christine Hubka - IM NACHKRIEGSHAUS  - Rezension in DIE SAAT 2016 (Evangelische Kirchenzeitung)



Im Buchmagazin für Frauen „Buchgenuss" (Herbst . Winter 2015) erscheint dieser Beitrag


martinus - Kirchenzeitung der Diözese Eisenstadt bringt in der Ausgabe vom 29. 11. 2015
eine schöne Buchvorstellung zu Christine HUBKA "Im Nachkriegshaus" [ PDF  ]

Feier zum Professorentitel


[ Zum Todestag von Richard Maux am 2. August  ]


[ NÖN Mödling Mai 2015  ]
[ Pressemitteilung
Peter DIEM ist nunmehr Herausgeber der Reihe  plattform HISTORIA  ]
[ Presseinfo Lukas 2. Auflage  ]
[Presseinfo Lukas April  ]

[ Artikel Furche Feuilleton 26. 3.15 1  ]
[ Artikel Furche Feuilleton 26. 3.15 2  ]


Frau Dr. Lukas war am Donnerstag, 5. Februar zwischen 11.00 - 12.00 Uhr Studiogast in Radio NÖ bei Marina Watteck.

NÖN Jänner 2015 über Elisabeth Lukas



Buchtipp Martinus 9. März 2014

Rezension von Helga Maria Wolf

Durchs Land der Schottinnen
Juli 2014 Rezension in der Sommerausgabe der feministischen Rezensionszeitschrift WeiberDiwan
 

[ DIE FURCHE 6. Februar 2014  ]
 


 

[zurück]

PrinterFriendly
Druckoptimierte Version
Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail